Mallorca

Mallorca, ein abwechslungsreiches Naturerlebnis

Die größte der Baleareninseln bietet Ihnen abseits der großen Hotels weit mehr als auf den ersten Blick zu vermuten ist. Eine abwechslungsreiche Landschaft erschließt sich bei angenehmem subtropischem Mittelmeerklima auf Mallorca.
Gebirgszüge mit bis zu 1400 Meter hohen Gipfeln laden zu ausgiebigen Wandertouren ein. Über den Gipfeln können sie Mönchsgeier im Flug beobachten und in den Bergen treffen Sie auf wilde Ziegenherden. Im Osten von Mallorca liegen die Serres de Llevant, deren höchste Gipfel etwa 500 Meter erreichen.
Die Gipfel der Serra de Tramuntana erreichen sogar bis zu 1000 Höhenmeter und der Puig Major ist mit 1452 Metern der höchste Berg der Insel.
In der Mitte der Insel ist der Puig de Randa als Einzelberg schon von weitem mit seinen 542 Metern sichtbar. Die Klosteranlagen dieses heiligen Berges sind ein beliebtes Ausflugsziel.
An den Küsten fallen die schroffen Felsen steil ins Meer ab und bilden geheimnisvolle Höhlensysteme. Sehenswert ist die sogenannte Drachenhöhle bei Porto Cristo, deren Eingänge sich zum Teil sogar unter Wasser befinden. Ein interessantes System an Tropfsteinhöhlen ist zur Besichtigung frei gegeben.
Versteckte Buchten an den Küsten machen den felsigen Teil der Küste zu einem besonderen Erlebnis. Der Parc natural de s’Albufera ist ein geschütztes Sumpfgebiet nahe der Bucht von Alcudia. Als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur von Mallorca eignet sich besonders eines der vielen, liebevoll restaurierten Ferienhäuser, oder eine Ferienwohnung in einer großzügig ausgebauten Finca.

Historische Bauten und andere Sehenswürdigkeiten

In vielen kleinen Städten und Dörfern können Sie historische Gebäude verschiedener Zeiten besichtigen. Klöster, Burgen und Ruinen sind neben gut erhaltenen und liebevoll restaurierten Gebäuden aus der Kolonialzeit zu entdecken.
Selbst in der betriebsamen Hauptstadt Palma finden Sie in den autofreien Gassen der Altstadt viele Sehenswürdigkeiten. Von den über 30 Kirchen und Kathedralen der Stadt sind die gotische Kathedrale La Seu und die Basilika San Francesc auf jeden Fall sehenswert.
Am Hafen von Palma haben Sie von den alten Wehranlagen einen beeindruckenden Blick. Und vor den Toren Palmas, genauer in Cala Major, können Sie auf den Spuren Miros wandeln.
Von Palma aus startet auch eine historische Bahn direkt nach Soller. Ganz in der Nähe haben die ersten Siedler der Insel Mallorca in den Höhlen von Muleta gelebt. Später haben sie weiter im Inneren der Insel, bei Cala Pi, ihre Bruchsteinbauten errichtet, von denen Sie noch heute die Reste besichtigen können.
Ein antikes römische Theater und andere Ruinen haben die Römer in Pollentia hinterlassen.
In vielen Ortschaften finden Sie wunderschöne mediterrane Ferienwohnungen in denen Sie das Gefühl entwickeln können ein Teil der Insel Mallorca zu sein. Wer das unabhängige Urlaubsgefühl anstrebt wird sich wohl sogar in einem Ferienhaus mitten in der Natur oder am Rande eines Dorfes auf Mallorca sehr wohl fühlen können.