Bodensee

Die Region rund um den Bodensee

Der größte Teil des Bodensees liegt mit etwa 265 Kilometern Uferlinie in Deutschland (in Baden-Württemberg und nur ein kleiner Teil in Bayern). Ein kleiner Teil des Sees gehört zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Der restliche Teil des Bodensees grenzt an die Schweiz (an die Kantone Thurgau, Schaffhausen und St. Gallen).

Die Bodensee-Region ist sehr beliebt. Nicht nur Deutsche, Österreicher und Schweizer verbringen dort ihre Ferien. Wer am Bodensee Urlaub machen will, sollte überlegen, was ihm wichtig ist, denn dort gibt es viel zu sehen. Es gibt viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser sowohl auf der deutschen als auch auf der schweizerischen Seite des Sees. In der Regel ist eine Ferienwohnung auf deutscher Seite günstiger. Wohnungen mit Seeblick sind natürlich ein echtes Highlight und haben ihren Preis.

Des Weiteren sollte gut überlegt sein, welche Sehenswürdigkeiten sich in der Nähe des Ferienhauses befinden sollen. Beispielsweise gibt es zwei Fähren, die die Wege von der einen zur anderen Seite des Sees verkürzen. Die kürzeste Strecke ist die Fährverbindung zwischen Konstanz und Meersburg, die andere und längere Verbindung ist die zwischen Friedrichshafen und dem schweizerischen Romanshorn.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitgestaltung

Die Insel Mainau, die zum Konstanzer Ortsteil Litzelstetten gehört, ist wohl die beliebteste Bodenseeinsel. Das sogenannte Blumenparadies ist täglich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geöffnet. Zwei weitere, berühmte Inseln sind zum einen die Insel Reichenau, die Größte aller Inseln im Bodensee, die sich im – zum Bodensee gehörigen – Gnadensee befindet und westlich von Konstanz liegt und die Insel Lindau (im Osten des Bodensees).

Wer Wasserfälle mag, sollte unbedingt die Rheinfälle in Schaffhausen (Schweiz) besuchen. Dort gibt es sehr viele Wanderwege und Möglichkeiten zum Spazieren. Ebenfalls in der Schweiz befindet sich der knapp 2500 Meter hohe Berg Säntis (der höchste Berg im Osten der Schweiz). Aber auch die Stadt St. Gallen sollte besucht werden – die Altstadt mit den vielen, schönen Fachwerkhäusern und Erkern und vor allem die wunderschöne Stiftskirche mit ihrem beeindruckenden Kirchenschiff.

Die größte Stadt am Bodensee ist Konstanz (mit etwa 82.600 Einwohner). Sollte das Wetter einmal schlecht sein, gibt es hier viele Möglichkeiten, einen schönen Tag zu verbringen. Zum Beispiel im Sea Life (dort können viele See- und Meerestiere wie Rochen und Schildkröten angeschaut werden) oder im großen Einkaufszentrum Lago. Dort gibt es unter anderem einige Cafés, Bistros und sogar ein Kino. Eine Ferienhaus in Konstanz hat den Vorteil, dass nicht unbedingt ein Auto benötigt wird, um etwas zu erleben.

Ebenfalls sehenswert ist die Stadt Meerburg mit ihrer gleichnamigen Burg und die österreichische Stadt Bregenz mit ihrem berühmten Hafen und vielen Kirchen und Klöstern. Um die gesamte Region um den Bodensee herum zu erleben, sollte mehrmals dort seine Ferien verbringen, denn es gibt dort noch so viel mehr zu sehen!