ferienhaus in Schweden – bei deutschen Urlaubern immer beliebter

Deutsche Urlauber reisen gerne nach Schweden. Dass die Beliebtheit des skandinavischen Reiselandes immer weiter zunimmt, belegen die Zahlen des schwedischen Amts für Tourismusstatistik NUTEK.

Zwischen Juni und August 2008 verbrachten Urlauber aus Deutschland 554.000 Gastnächte entweder in einem Hotel, einem Ferienhaus oder einem Hostel. Damit belegen die Deutschen hinter den Norwegern Platz 2 der ausländischen Schweden-Besucher. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 5,5 Prozent. Der größte Teil der Übernachtungen entfällt aber immer noch auf schwedische Urlauber im eigenen Land. Lediglich 27 Prozent der Übernachtungen sind auf ausländische Urlauber zurückzuführen.

Und sogar die Konjunkturflaute hat in diesem Sommer bereits ihre ersten Spuren hinterlassen: Die Zahl der Gastnächte von Urlaubern aus beispielsweise den USA oder China sind deutliche gesunken. (USA -14,1 %, China -22,7 %). Die Zahl der Touristen aus den benachbarten Ländern hingegen ist gestiegen (Norwegen +1,6 %, Dänemark +9 % und die Niederlanden +10,6 %). Den deutlichsten Zuwachs an Übernachtungen konnte in Ferienhaus Siedlungen  (+6,9 %) festgestellt werden (Hostels +6 % und Hotels +0,6 %). Damit ist der Trend zu günstigen Unterkünften klar ersichtlich.

Die Übernachtungsstatistik schließt Aufenthalte auf dem Campingplatz nicht ein.
Weitere Informationen zu NUTEK gibt es unter nutek.se.